Unsere Ziele und Antrieb

  • Anpassung an das individuelle Tempo des Klienten
  • Schrittweise Integration in das System Schule
  • Aufklärung von Lehrern und Schülern
  • Transparenz für alle Beteiligten
  • Erreichung der im Hilfeplan definierten Ziele
  • Größtmögliche Verselbstständigung des Klienten

 Und als größtes Ziel:

  • Ein geplanter Rückzug aus der Maßnahme

Der Klient soll stets als Individuum wahrgenommen und akzeptiert werden. Besonders im geschützten Raum der Schule haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich in der Akzeptanz der individuellen Stärken und Schwächen jedes einzelnen zu üben. Tiefgreifende Entwicklungsstörungen sind nicht heilbar, jedoch soll durch unsere Schulassistenzen ein selbstbestimmter Alltag, auch nach dem Schulbesuch, unterstützt werden.